BKS führt erfolgreich Matrix-Zertifizierung ein

Nach mehr als einem Jahr Vorbereitungsarbeit war es im Sommer diesen Jahres endlich soweit. Der Bundesverband hat sein einheitliches Qualitätsmanagement-System nach DIN EN ISO 9001:2008 erfolgreich durch KIWA International zertifizieren lassen. Hatte der BKS e.V. sich bis vor einiger Zeit noch selbst als Zertifizier-Stelle betätigt, mussten diese Bemühungen wegen der Einführung des neuen Akkreditierungsgesetzes eingestellt werden. Dennoch spielte beim Präsidium das Thema Qualität im Rettungsdienst weiter eine große Rolle. Insbesondere lag und liegen dem Präsidium einheitliche Qualitätsstandards am Herzen. Ob Patienten in Hamburg oder in München versorgt und befördert werden müssen, in der Qualität der Dienstleistung soll es keinen Unterschied geben. Gemeinsam mit Martin Göhler von der IGzert e.K. aus Florstadt, konnten diese Bestrebungen nun umgesetzt werden. Der Bundesverband übernimmt hierbei die Funktion der Zentrale  und die IGzert ist mit der internen Überwachung des Systems beauftragt. Am ersten Anlauf beteiligten sich elf Unternehmen mit mehr als zwanzig Standorten erfolgreich an der Zertifizierungsgemeinschaft und weitere Unternehmen haben ihr Interesse zum beitritt schon bekundet.

BKS-Zentrale mit Anhang

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Meldungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.